Du kannst es überall lesen – in jedem Journal findest du den Eintrag: 3 Dinge, für die du dankbar bist. Damit scheint alles zu starten.

Wir können alle auf Anhieb 3 Dinge finden, für die wir dankbar sind: für sauberes Wasser, weil wir wissen, dass es nicht selbstverständlich ist. Für genügend Nahrung, denn auch das ist nicht selbstverständlich. Für Wohnraum, denn auch das ist nicht selbstverständlich.

3 Dinge zu finden ist auf den ersten Blick nicht schwer. Doch 3 Dinge zu finden, die dir wirklich bedeutsam vorkommen und für die du tief in deinem Herzen echte Dankbarkeit empfindest kann mitunter eine riesige Herausforderung sein, oder?

Warum ist diese Übung eigentlich all überall zu finden? Und was passiert, wenn du diese Übung regelmäßig machst?

Diese Übung regelmäßig zu machen ist nur der Anfang. Ein kleiner und manchmal immens wichtiger Anfang. Aber damit ziehst du noch nicht die Magie in dein Leben, die du dir vielleicht wünschst. Dazu gehört noch etwas mehr.

Wenn sich alles im Universum zu deinen Gunsten bewegt – dann hast du den sogenannten Schwungtunnel betreten. Wir alle wünschen uns dies immer mal wieder, oder? Dass einfach alles zu klappen scheint. Alles geht irgendwie immer weiter, wie von allein. Du bist so richtig im Flow, hast eine „Glückssträhne“. Das passiert nicht einfach so via Zufall. Du kannst daraufhin arbeiten, kannst diesen Schwungtunnel selbst erzeugen.

Und die Dankbarkeit, die magische Grundzutat, ist die Ebene, das Grundgerüst für solch einen Schwungtunnel.

Gemeinsam werden wir daran arbeiten, dass du diesen Schwungtunnel betrittst und dich vom Flow des Universums ganz automatisch dahin tragen lassen kannst, wo du hinwillst.

Dabei ist die Magie der Dankbarkeit unser Leitstern.

♥Wir werden gemeinsam journalen und erkennen, an welcher Stelle wir die 3-er Übung vertiefen können.

♥Wir werden gemeinsam meditieren und in die Stille eintauchen.

♥ Wir lernen die Theorie über den Schwungtunnel und praktische Erläuterungen dazu

♥Wir werden gemeinsam eine schamanische Reise zum Dankbarkeits-Stern unternehmen.

♥Wir werden gemeinsam lachen und unseren Körper in Dankbarkeitsgefühle eintauchen.

♥Wir werden gemeinsam unsere Ahnen besuchen und Dankbarkeitssegen über unsere ganze Linie bringen.

♥ Wir werden unseren Schatten der Dankbarkeit besuchen und ihn in unser System integrieren.

♥ Wir werden etwas ganz Neues tun (jeder für sich, etwas selbst ausgesuchtes) und daraufhin ganz ins Fühlen gehen.

♥ Wir werden ein wundervolles Dankbarkeits-Cacao-Ritual feiern.

♥ Wir feiern eine wundervolle Abschluss-Zeremonie nach 10 Wochen.


 

 


Ich freue mich, mit dir gemeinsam in die Magie deines Schwungtunnels zu reisen!

Deine Susanne

body of water during golden hour